Aktuelles  

Neujahrsgrüsse

Neujahr

Ein Jahr ist schon wieder vorbei. Vergesst den alten Ballast und startet mit leeren Taschen ins neue Jahr, auf dass sie am Ende voller schöner Erinnerungen sind.
Mit dem neuen Jahr kommt auch neue Hoffnung, es kommen neue Träume und Wünsche.
Deren Erfüllung wünschen wir Dir, damit Du nächstes Jahr wieder neue haben kannst.

In diesem neuen Jahr können wir weiterhin die echte Gemeinschaft teilen, die selbst den ganz normalen und gewöhnlichen Tagen Glück und Wärme verleiht.
Was nützen all die Vorsätze, wenn man Sie nicht halten kann?
Was wichtig ist, ist, dass du dich wohlfühlst und mit Gelassenheit und Genuss durchs neue Jahr gehst.


Wünsche zum neuen Jahr

 

Ich wünsche dir zum neuen Jahr ein Lächeln alle Tage,
und einen Freund, der mit dir fühlt, das ist doch keine Frage.
Ich wünsche dir zum neuen Jahr viel Frieden auch im Kleinen,
dass Hader, Missgunst bleiben fern, versöhnt mit all den Deinen.
Und jeden Tag, so glaub es mir, wünsch ich ein liebes Wort,
dass Kummer oder Tränen, bleiben weit von dir fort.
Du wartest jetzt auf Reichtum gar, auf Gold und Edelsteine,
doch glaube mir, mein lieber Freund, das macht es nicht alleine.
Wenn du nur einen Menschen hast, der liebend zu dir hält,
dann ist es für das neue Jahr, doch gut um dich bestellt.



Der Vorstand
des KreisChorVerband Südliche RheinPfalz
wünscht allen
Mitgliedern, Freunden und Bekannten
einen guten Start in das
neue Jahr 2019.









   
2014 startete der RockChor Speyer einen Aufruf in der Chorzeit mit den Worten „Hol Dir einen Rockchor“ – wir kommen mit 80 Sängerinnen und Sängern, professioneller Rockband und Tontechnik und singen bei Euch vor Ort.


Acht Chorvereine hatten sich damals gemeldet. Der Kammerchor Friedberg bei Augsburg war der Erste. Im Jahr 2015 ist der RockChor Speyer nach Friedberg gefahren, um zusammen mit dem Kammerchor Friedberg das Konzert zu gestalten. Vor gut besuchtem Haus rockten damals beide Chöre die Stadthalle in Friedberg.

In diesem Jahr erfolgte der Gegenbesuch. Am 6. Mai gestalteten beide Chöre ein Konzert in der Halle 101 in Speyer. Der Kammerchor Friedberg, geleitet von Herbert Deininger, eröffnete als Special Guest das Konzert. Begleitet von der Band des RockChor Speyer boten die 50 Sängerinnen und Sänger einen bunten Mix aus Pop- und Rocksongs. Unter anderem „Let the Sunshine in“ aus dem Musical Hair und „Geh schau doch net so beys“ von den Kinihasn rissen das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin.
Rockchor
Der Rockchor Speyer begann seinen Teil mit „Paradise City“ von Guns N´Roses und rockte quer durch die Rockgeschichte mit Songs von Manfred Man, Midnight Oil, Melissa Etheridge, Evanescence und The Clash, um nur einige zu nennen. Ein absoluter Höhepunkt und Gänsehautmoment war die „Bohemian Rhapsody“ von Queen, die von Joe Völker so nah am Original arrangiert wurde, dass es sicher auch Freddie Mercury gefallen hätte.
Beide Chöre begeisterten das Publikum, das zum Schluss stehend applaudierte, auch mit den gemeinsam gesungenen Zugaben „I Want It All“ von Queen und „Knockin´on Heavens Door“ in der Version von Guns N´Roses.

Vielleicht rufen wir bald wieder auf.
Infos zu den Chören unter rockchor-speyer.de und www.kammerchor-friedberg.de

Foto: Jonas Kolbenschlag
   
© Kreis-Chor-Verband Südliche RheinPfalz - alle Rechte vorbehalten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok